TSV Senioren reparieren Sitzgruppe auf dem Waldsportpfad

Trotz „Corona-Zeit“ tätigten die Senioren des TSV in den letzten Monaten einige größere Aktionen auf dem Waldsportpfad. Im April konnte unter der Regie von Wilfried Marksteiner ein dreistufiges Niederreck aufgebaut werden. Im Juli folgte nach den Plänen und Organisation von Walter Rath die Anlegung einer neuen Hindernisbahn mit Querhölzern in verschiedenen Höhen und Abständen. Nachdem bereits im Frühjahr die Grillstelle durch Josef Jäger und August Restle überholt wurde (Betonring erneuert, schwenkbare Grillplatten gesäubert und gangbar gemacht), musste in einer letzten größeren Aktivität eine Reparatur der Sitzgruppe durchgeführt werden. Die verschiedenen Tische und Bänke zeigten, obwohl sie erst vor 10 Jahren erneuert wurden, witterungsbedingt und durch die starke Beanspruchung Verschleißspuren. Die Erneuerung der Informationstafeln an den Gerätestationen, die gute Hinweise zu den einzelnen Übungen geben, ist eine große Einzelleistung von Walter Rath. Für alle Reparaturarbeiten war handwerkliches Geschick und Manneskraft gefragt und wo dieses nicht ausreichte leistete der Bagger mit August Jerg und der Traktor mit Sales Hipp wertvolle Hilfe.

Die Laufstrecken sind durch regelmäßige Mäharbeiten von Rüdiger Baumhof und Bernhard Digel in bestem Zustand.

Da in der Corona-Zeit die gesamte Waldsportanlage verstärkt frequentiert ist, sind vermehrte Kontrollen (Waldbrandgefahr), Müllsammlungen auf dem Parkplatz und am Grill notwendig. So präsentiert sich die Freizeitanlage durch engagierte Teamarbeit für die steigende Anzahl von Besuchern aus einem größeren Umkreis in einer guten Verfassung.